Seit dem 01. August 2013 dürfen Radfahrer auch nur mit Akku- oder Batterielampen ausgestattet unterwegs sein.

Diese müssen eine amtliche Genehmigung haben. Dies erkennt man an einem Prüfzeichen, das aus einer Wellenlinie,

dem Großbuchstaben "K" und einer drei- bis fünfstelligen Zahl besteht. Diese geprüften Leuchten erfüllen die

Anforderungen von mindestens 10 LUX Leuchtstärke, einer bestimmten Lichtverteilung und Konstantlicht.

(entnommen aus aktiv Radfahren 09-10/2013)